Danke Renate, dass du dir immer spontan nach Dagmar auch immer für uns Zeit hattest. 

 

Bisher hab ich dich wegen Gretchen (jetzt Lilly) und Trudy um Rat gebeten und beide Male konntest du uns sehr gut weiterhelfen. 

 

Gretchen hat für eine bestimmte Zeit dann ja noch Globuli von dir bekommen, die super geholfen haben und ihr geht es auf ihrem neuen Platz super gut und sie hat jegliche Anspannungen fallen lassen können.

 

Trudy hat ja Gott sei Dank nichts und ich bin froh, dass du bei ihr nicht mehr zu sagen hattest ;) Das "steife Gnack" ist mittlerweile so gut wie weg und sie ist schon richtig gut hier angekommen. Jetzt fehlt nur mehr ein Lebensplätzchen für sie. 

 

Ich finde deinen Umgang mit den Katzen auch super. Egal wie schüchtern jemand ist, du bedrängst sie nicht, gibst ihnen Zeit und selbst Trudy hast du nach einiger Zeit geknackt gehabt, obwohl sie noch nicht lange bei mir war und bei fremden Menschen doch eher eine schüchterne Maus ist. Die Tiere merken halt auch, wo man sich wohl fühlen kann :) 

 

Ich bin mir sicher, dass du nicht das letzte Mal bei uns warst, um uns mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. 

 

Danke!

 

 

Liebe Grüße

 

Eva

 


Wenn Dr. Jekyll und Mr. Hyde Rücken haben...

 

Das beschreibt unsere Zuckermaus Allegra wohl ziemlich gut. Sie kann beides mit voller Leidenschaft: IHRE Menschen und Hundekumpels umschwärmen, um die Pfoten wickeln. Aber es geht auch sehr viel anders. Fremde Menschen, die sich uns nähern, sind für sie oft potentielle Serienkiller und müssen schon mal sicherheitshalber radikal in ihre Schranken gewiesen werden. Was heißt, Allegra geht vehement nach vorne. Soweit so schlecht.

 

 

Der liebe Hundegott schritt ein und verpasste ihr heftige Rückenschmerzen. Kein Sofa, kein Auto war mehr ohne Hilfe zu erklimmen, Stiegen steigen fiel schwer. Die CT beim TA zeigte eine Verengung der Bandscheiben und wenn sie doch schon mal in Narkose liegt könnte man das ja ratzfatz gleich beheben. Cauda Equina, sagte man uns und gesagt, getan schwuppdiwupp, ist sie wieder hergestellt. 

 

Tja, weit gefehlt. Wir hielten uns an alle Empfehlungen des TA. Die ersten Wochen nur an der Leine, kleine Runden gehen. Rampe für Auto und Sofa. So richtig fit wurde die Maus leider nicht. 

 

Ein Tipp einer Vielhundefreundin brachte uns zur Physiotherapie und Renate Lindhuber. Aber!!! der geneigte Leser wird sich erinnern... fremde Menschen, Körperkontakt... Dr. Hyde. 

 

Wir haben beim "Erstkontakt" Blut und Wasser geschwitzt. Wenn Allegra einen Menschen blöd findet dann ist das Gesetz und wird sich bis an ihr Lebensende nicht ändern. Es stand also viel auf dem Spiel. 

 

Der Erstkontakt: Allegra, es war ja fast nicht anders zu erwarten, befand die fremde Frau erstmal für seeehr suspekt (Details aus Eigenschutz nur auf Anfrage 😂). Aber was soll ich sagen, hier wickelt der Zweibeiner den Vierbeiner und nicht umgekehrt. Mit sehr, sehr viel Zeit, Geduld und Souveränität hat es Renate geschafft unsere Zuckermaus von ihren heilenden Händen zu überzeugen. Das anfängliche Misstrauen wandelte sich, sie konnte sich entspannen, schlief zwischenzeitlich sogar ein. 

 

Renate kam dann in den ersten Wochen regelmässig zu uns. Dank ihrer Einschätzung, zahlreichen Hausübungen zum Muskelaufbau, Massagen (sorry Renate, die ganzen Fachausdrücke kenn ich nicht) war sie nach ca. 2-3 Wochen wieder die Alte. Auch gebe ich jetzt Collagile und MSM ins Futter...es unterstützt sie und sie ist mit ihren 8 Jahren (manchmal) fast unerträglich gut drauf 😁.

 

Liebe Renate, ich bin unendlich dankbar dich gefunden zu haben. Danke, dass du dir die Zeit nimmst und unsere Allegra ein paar mal im Jahr in deine Hände nimmst, um uns die Sicherheit zu geben nichts zu übersehen. Danke für dein Einfühlungsvermögen und deine Tipps. 

 

Danke, dass du dir auch die Zeit für unseren Angsthund Joschi nimmst, einfach nur so um ihm die Angst zu nehmen und obwohl er pumperlxund ist. 

 

Du bist bei uns, und da spreche ich für alle Zwei- und Vierbeiner, immer herzlich gern gesehen. 

 

Susi und Günther Weiss mit

 

Allegra und Joschi 

 

Liebe Renate,
nachdem unser Gandhi endlich erfolgreich an beiden Kreuzbandrissen operiert werden konnte, hat uns unser nächster Weg glücklicherweise zu dir geführt.

Deine liebevolle und bestimmte Art konnte selbst unseren stürmischen Riesenschmuser zur Ruhe bringen. Du warst für uns eine unglaubliche Hilfe zur Selbsthilfe. Vielen Dank für all deine Ratschläge, wann immer ich sie gebraucht habe.

Gandhi ist wieder topfit und beinahe so, als wäre nie etwas gewesen.

Vielen herzlichen Dank
Rebekka & Gandhi


 

Eine Kämpferin der besonderen Art

 

Liebe Renate!

 

Als du vor einem  Jahr zu uns gekommen bist, war unsere Hündin Lucy gerade frisch operiert.  Kreuzbandriss beidseits und Patellaluxation. Sie war eine Hündin aus dem Tierschutz  13 Jahre alt, die schon viele schlimme Dinge erlebt hat und extrem misstrauisch gegenüber allem und jedem war. Du hast es trotzdem geschafft ihr Vertrauen zu gewinnen und deine Therapie brachte den gewünschten Erfolg. Mit deiner ruhigen, liebevollen Art, hast du sie dazu gebracht, die Übungen ohne Zwang mitzumachen. Manchmal haben wir beide gestaunt, wie schnell sie auf dem Wackelbord oben war. Es war schon eine Sensation, als sie im März wieder laufen konnte.  So konnten wir noch gemeinsam, einen schönen Sommer mit Lucy und ihrem besten Freund Teddy, verbringen! Herzlichen Dank für deine Geduld und dass du immer für sie da warst. Sie hat dich sehr gern gehabt und ich bin froh, dass du uns auf ihren letzten Weg begleitet hast.

     VIELEN LIEBEN DANK       Doris

 

 


Auch China hatte am Samstag Cavaletti Training und anschließend eine entspannende Massage.

Danke Renate für das tolle Training, ich kann dich nur weiterempfehlen

Am Samstag hatte unser kleiner  Diesel seine ersten Cavaletti - Übungen und eine ganz tolle Massage. Es hat im sehr viel Spaß gemacht, uns natürlich auch und es war spannend zuzuschaun, wie sich Diesel konzentrieren musste.

Danke Renate Lindhuber und wir freuen uns schon auf das nächste mal.Du machst das Ganze wirklich super.


 

 

CAVALETTI - TRAINING mit

Claudia Obermaier von der Hundeschule Burghunde

 

Vielen lieben Dank an alle Mensch-Hunde-Teams

 


ARAS das erste Mal beim Cavaletti Parcour, super hat er mitgearbeitet (Danke Nicole Stark für die tollen Bilder)


 JOKO beim CAVALETTI-TRAINING auf der WIPPE

Gestern hatten Joko und ich wieder Cavaletti-Training mit großem Parkour und Wippe. Joko macht jedesmal sehr große Fortschritte und vorallem macht es ihm sehr viel Spaß.

Wir freuen uns schon auf das nächste Mal

Joko und Astrid


TIMO

(volle Konzentration)

Liebe Renate!

Vielen Dank für das hervorragende Cavaletti-Training heute. Timo und ich haben viel dazugelernt. Das Gelände in Mamling ist optimal. Die Hunde können getrennt voneinander den Übungsparcour absolvieren und unter Anleitung schwimmen. Es war eine super Herausforderung die wir durch wunderbar gemeistert haben. Für Timo ist ganz wichtig zu lernen sich zu konzentrieren und die Übung richtig auszuführen.

Es war echt Spitze und wir freuen uns auf das nächste Mal

TIMO und Viola


JOSY und CAMILLO

schlugen sich wacker, super gemacht, zwar kleine Hunde aber von mir größten Respekt für ihren Eifer


NORA

(wohl bemerkt schon 9 Jahre)

 

 Das war spannend, hatten wir (das sind eine 9-jährige Landseer-Hündin und Marion/ Rudi aus Radlham) doch mit Renate schon mal im Vorgarten geübt und das klappte prima. Nun ging es in eine unbekannte Umgebung und mit unbekannten Hunden. Es erwartete uns ein großzügiges Wiesengrundstück mit Hundeschwimmteich und einem liebevoll aufgebauten Cavaletti-Parcour mit verschiedenen Herausforderungen. Die ersten beiden Runden auf dem Kurs mit Renates fürsorglicher Begleitung waren kein Problem aber dann packte Nora ihren Dickschädel aus und wollte eigentlich nicht mehr mitmachen. Leckerli waren nicht mehr gefragt und der unbekannte bellende Hundekollege da hinten am Zaun war irgendwie irritierend. Mit Renate zusammen haben wir dann beschlossen dass die Herausforderungen für diesen Tag ausreichend waren und haben der Nora noch ein erfrischendes Fußbad im Schwimmteich ermöglicht. Das nächste Mal geht sie bestimmt ganz hinein. Anschließend sind wir dann noch shoppen gegangen im Hofladen 'Luis Hundeschmankerl'. Nora war begeistert soviele gute Sachen in den Körbchen beschnüffeln zu können und natürlich sind auch ein paar Schmankerl sofort und für später abgefallen. Vielen Dank für den ereignisreichen Vormittag und für das nächste Mal können wir vielleicht ohne die große Hundekulisse die Cavaletti noch einmal in Angriff nehmen.

 


 

 

 

Das ist CHARLY nach dem Cavaletti Training

 

Dachte sich mal ausprobieren eine Massage von Renate, habe ich mir ja schließlich verdient.

Hatte leider nicht so viel Zeit weil dann kamen schon meine nächsten Kollegen.


Liebe Renate, vielen Dank für deine super Tipps und Ratschläge!
Vor allem für deine ruhige und liebevolle Art mit Tieren bzw. Menschen umzugehen! Einen menschen wie dich kennenlernen zu dürfen ist eine Bereicherung fürs Leben! Seit du bei uns warst ist Rosi unsere kleine ängstliche Maus viel entspannter und sieht den Tag viel gelassener! Auch Sunny hat deine Massage sichtlich genossen! Wir werden nun deine Tipps fleißig umsetzten und freuen uns schon aufs Cavaletti Training! Bleib so wie du bist! Du machst deine Sache sehr gut und bist obendrein ein sehr herzlicher Mensch!

Barbara, Sunny und Rosi

 


Hallo Renate ,

danke dass du gestern wieder für Aron da warst , seit du zu uns kommst , ist es eine Freude wenn man Aron beobachtet und wie man den Fortschritt bemerkt , durch die einfachen Anwendungstipps die du uns gelernt hast.

Aron hat schon einen großen Muskelaufbau geschafft und den Rest schaffen wir auch noch mit dem Expander . Danke das du uns unterstützt

Aron und Natalie


Letzten Dienstag hatten wir unser erstes Cavaletti-Training. Neben den Massagen und anderen Übungen rundet Cavaletti das Gesamtpaket perfekt hab. Es hat uns all...en Spaß gemacht und war spannend mit anzusehen, wie sehr sich Joko dabei konzentrieren musste. Freuen uns schon auf das nächste Mal

Danke Joko und Astrid

 


1000 Dank , das du heute an einem  Sonntag ganz spontan , ohne Termin für unsern Spenky Zeit hattest nach dem er so extrem verspannt war und sichtlich Schmerzen hatte, nach deiner einfühlenden Massage war er total entspannt und die Verspannungen sichtlich gelöst da er wieder rennt als hätte er nix gehabt , lassen ihn morgen beim Tierarzt noch mal anschauen wegen dem Knie , danke du bist echt da Wahnsinn, ich kann Dich nur weiter empfehlen !!! Lg Spenky +Familie


Liebe Renate,

du hast dir sehr viel Zeit genommen um unseren Hund und uns kennenzulernen.

Danke für die vielen hilfreiche Tipps zur Entspannung unseres Wirbelwinds :-) 

 

PS: Elli mag Apfelessigwasser  :-) und die Katzen auch ... Danke für den Tipp


Ich kann TouchFeelRelax nur empfehlen! Renate hat sich viel Zeit genommen, um sich meine 10 Jahre alte Golden Retriever Hündin anzusehen. Sie hat altersgemäß Probleme mit den Gelenken, die ich nun mit Massagen erleichtere. Amira und ich genießen diese Zeit sehr.
Vielen Dank für die vielen Tipps!
Liebe Grüße,
Amira&Dany


Liebe Renate!
Von Anfang an war ich von deiner ruhigen Ausstrahlung begeistert, denn einen kleinen jungen Beagle „runterzufahren“, um ihn massieren zu können, ist nicht immer einfach. Doch mit deiner Hilfe und deinen Tipps läuft nun zuhause alles entspannter ab. Ich bin immer noch perplex, was so einfache Handgriffe ausmachen          können. Dank den gezeigten Übungen und Massagen ist sein Bewegungsapparat viel entspannter und er lässt sich mittlerweile auch insb. bei seinen vorderen Gliedmaßen angreifen, welche aufgrund Wachstumsstörungen früher empfindlich waren oder bei den hinteren Gliedmaßen, wo er leider eine Narbe hat.

Vielen Dank für deine Hilfe!
Liebe Grüße Astrid


Liebe Renate!

Mein Hund und ich genießen es total. Er konnte teilweise vor Schmerzen nicht mehr über die Treppe gehn. Seit ich diese Technik anwende, hat er nicht einmal verweigert die Treppe hoch zu laufen. Timo ist absolut kein Kuschler, und ich hätte nie gedacht, dass er sich von jemandem anfassen lässt. Du liebe Renate hast mich eines besseren belehrt. Durch deine ruhige, liebevolle Art konntest du ihn beruhigen und er entspannte total. Seither mache ich ca.3 mal pro Woche die Massage und wir Beide lieben es. Du hast nicht nur ihm geholfen, sondern auch mir. Auch ich bin oft unter Anspannung und komme völlig runter wenn ich bei meinem Hund die Massage mache.

                                                      Vielen Dank Timo und Viola